PRAXISSPEKTRUM

Therapieschwerpunkte

Check
Akupunktur

Die Akupunktur stellt eine alte chinesische Heilmethode dar. Feinste Nadelstiche an genau definierten Punkten am Körper ermöglichen eine Harmonisierung der Lebensenergie, dem "Qi".

In der Akupunktur betrachtet man Blockaden, die zu Störungen im Fließen von Lebensenergien führen, als Ursache vieler Krankheiten. Das Ziel der Behandlung ist daher, jegliche Störung dieser Energie auszugleichen und die Harmonie zwischen Geist, Körper und seinem Umfeld wieder herzustellen.

Seit Jahren wird die Akupunktur wissenschaftlich untersucht und medizinische Studien haben ergeben, dass durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte viele Erkrankungen positiv beeinflußt und Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien stark gelindert werden können.

Wann hilft Akupunktur:

  • Augenerkrankungen, z.B. trockenes Auge
  • Entzündungen auf und in dem Körper
  • Bronchial-und Lungenerkrankungen, z.B. Asthma
  • Gynäkologische Erkrankungen, z.B Zyklusunregelmäßigkeiten, Fruchtbarkeitsstörungen, Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden
  • HNO-Erkrankungen, z.B. Hörsturz, Schwindel, Nebenhöhlenerkrankungen, Infektanfälligkeit, Tinnitus
  • Magen-Darmerkrankungen, z.B. Durchfall, Verstopfung, Geschwüre, Darmentzündungen
  • neurologische Erkrankungen, z.B. Migräne, Phantomschmerzen, Krampfleiden, Facialisparese
  • orthopädische Erkrankungen, z.B. Gelenkbeschwerden, Muskelverspannungen, Fibromyalgie, Rheuma, Tennisellebogen, Schultersteife, Ischiasreizung, Rückenschmerzen
  • psychische Erkrankungen, z.B. depressive Verstimmungen, Burn out, Unruhezustände, Nikotinentzug
  • begleitend bei Chemotherapie

 

Ohrakupunktur nach Nogier

Die Ohrakupunktur als Sonderform der Akupunktur geht davon aus, dass sich der Mensch als Ganzes im Mikrosystem des Ohres wiederfindet.

IMG6744item1IMG6744embryoitem2IMG6747item3

Sie funktioniert über nervale Reflexbögen, die Störimpulse des Körpers über das zentrale Nervensystem an das Ohr melden. Durch die genaue Kenntnis und Lokalisation der einzelnen Punkte kann die Kombination aus Ohr- und Körperakupunktur die Wirkung der Behandlung verstärken.

 

Japanische Schädelakupunktur nach Yamamoto

Bei der Schädelakupunktur handelt es sich ebenfalls um ein Mikroakupunktur-System, bei dem der ganze Mensch nochmals abgebildet ist.

 

Die Kombination der drei verschiedenen Akupunkturformen (Körper-, Ohr-, Schädelakupunktur) bewirkt einen gesteigerten Effekt der Behandlung.

 

Behandlungsplan

Die 30 bis 45 minütigen Behandlungen finden üblicherweise im Wochenrhythmus statt, und in Abhängigkeit der Gesundheitssituation sind 10 bis 15 Sitzungen angeraten,um eine beständige Wirkung zu erzielen.

Die Kosten werden von den meisten privaten Krankenkassen übernommen.

Auf Wunsch auch Hausbesuche möglich.

dont-delete-me